DiDaGo

Den Turnierkalender DiDaGo für die Saison 2017 finden Sie am Seitenende.

 

Spende für Pink Ribbon 2016

Traditionell beteiligen sich die DiDaGo's am Pink Ribbon Ladies Day zur Unterstützung der Organisation zur Früherkennung von Brustkrebs. Nicht nur mit der Kleidung (ein Bekleidungsstück in PINK war Pflicht) sondern vor allem durch die aus der Teilnahme resultierende Spende wird ein Zeichen gesetzt. Zum Dank gab es Tee Off Geschenke von Pink Ribbon und auch die Gastro hatte mit der Deko und der Erdbeerbowle für ein Zeichen in PINK gesorgt. Ein schöner Turniertag bei bestem Wetter und mit einer Spende von insgesamt 380,00 € endete mit der Siegerehrung:

1. Platz Carmen Krahl / 43 Punkte     2. Platz Rita Kreibel / 41 Punkte     3. Platz Ilka Behlau / 40 Punkte

DAMENREISE 2016 führt nach Schloss Lüdersburg

Lüdersburg war das Ziel der Damenreise 2016. Für 3 Tage war die wunderbare, exklusibe Golfanlage Schloss Lüdersburg das Golfdomizil von 19 DiDaGo's. Nachdem der Wettergott in den Vortagen gewütet und für reichliche Regenfälle gesorgt hatte, bereitete er den Damen einen schönen Empfang, und das sonnige Wetter hielt während der Tage an. So war der Lake Course mit seiner wasserreichen, beeindruckenden Natur besonders attraktiv. Allerdings forderte er auch seinen Tribut. Den zahlreiche, in weiser Voraussicht mitgenommene Bälle wurden von ihm verschluckt. Am dritten Tag wurde - wie schon zu Beginn - der Old Course gespielt, diesmal allerdings als Chapman-Vierer. Die Abende waren feucht und fröhlich. Es war ein gelungener Ausflug, von Renate Födisch perfekt organisiert, darüber waren sich die Teilnehmerinnen einig.

 

PINK RIBBON DAMENTAG 2015

Am  08.08.15  spielten 27 Damen im Zeichen der pinkfarbenen Schleife. Ein pinkfarbiges Teil mindestens war Pflicht für die Teilnehmerinnen.

Der Fleiß unserer Greenkeeper verursachte jedoch eine Abwandlung des Spiels. Die Greens waren in große Sandkästen verwandelt, darum wurden die Putts einfach ausgelassen. Es fühlte sich etwas seltsam an, die Bahnen nicht richtig zu beenden, aber das Spiel wurde ungemein beschleunigt und es gab unglaubliche Ergebnisse.
Auf der Runde gab es Sekt und kleinen Leckereien zur Stärkung, die unserere Seniorinnen-Meisterin Ulrike Greul gespendet hatte. Glückwunsch zum erneuten Gewinn der Meisterschaft.
 
Die Auswertung nach Stableford hat alle staunen lassen und gleichzeitig zum Schmunzeln gebracht. "Soo schööne" Scorekarten (gefunden bei My Golf ) hatten wir noch nie und auch die Ergebnisse waren sensationell ;-)

Jede Dame erhielt ein Tee Off Geschenk von Pink Ribbon. Wenn auch das Spiel und die erzielten Punkte nicht ganz ernst zu nehmen sein konnten, wurde jedoch dem Ziel der Turnierserie Rechnung getragen:

Schließlich konnten 500 € für die Organisation zur Aufklärung gegen den Brustkrebs überwiesen werden. Der Betrag setzt sich aus dem Startgeld und diversen Spenden zusammen, unter anderem auch von den Mitarbeiterinnen der Gastronomie, die die Trinkgeldeinnahmen eines Dienstag-Abends spendeten.

Liebe Golfer und Golferinnen,

nachstehend eine kleine Nachlese der vergangenen Saison:

Seit dem letzten Dienstag im März , an dem wir unsere Saisonbesprechung hatten, sind ganze 26 Spieltage vergangen.
In dieser Saison haben wir einige Sponsorenturniere wie etwa Betty Barclay, Lic. Birdie Cup, Ladies Birdie Open, Birdie Open Beginner und ein Geburtstagsturnier von Mona Pfotenhauer unter dem Titel Monas Hawaii Turnier gespielt. Insgesamt wurden 4 Freundschaftsspiele, 2 Auswärts- und 2 Heimspiele ausgetragen.
Eine Damen-Busreise mit 30 Frauen führte uns zum Ziel Bad Saarow Scharmützelsee.
Ein besonderes Highlight war der Pink Ribbon Damentag in Zeichen der rosa Schleife, wo ein beachtlicher Betrag für die Aufklärung zur Brustkrebs Prophylaxe gespendet wurde.
Einige Spiele wurden mangels Teilnahme, oder wegen des schlechten Wetters abgesagt. Das Gesamt-Resümee --- die Damen hatten offensichtlich etwas verbrochen. Anders konnten wir uns nicht erklären wieso der Dienstag immer der regenreichste Tag der Woche war.

Nun ist die Saison für uns beendet. Der 21.10. 2014 sollte unser letzter gemeinsamer Tag sein. Bei einem leckeren Süppchen, passend zum grottenschlechten Wetter, denn es war ja schließlich Dienstag, sollte eine neue Ladie als Captain her. Neuwahl nennt man so etwas. Zu einem Ergebnis sind die Damen auch schnell gekommen. Nach kurzer Gegenwehr ist die Alte nun die Neue, mit der Veränderung, dass sie nun eine Vertreterin hat. Somit haben wir eine offizielle Crew für die neue Saison, so Gott will, bei nur gutem Wetter.

Hier nun die Namen der Damen (auf dem Foto v.lks.), die 2015 und 2016 die Turniere leiten werden:

Gabriele Berg Ladies Captain     Renate Födisch Kasse     Ingrid Zuchold Vertreterin

Das Winterprogramm für unsere Damen ist auch schon in Arbeit, sodass wir uns auf den ruhigeren Teil des Golfjahres freuen können. Sollte die eine oder andere Reise für den sonnigen Süden geplant sein wünschen wir weiterhin schöne Spiele, natürlich auch denen die daheim im ungemütlichen Herbst und Winter bleiben. 

Pink-Ribbon-Damentag            
Eva Gerowitt

 

Insgesamt über 60 Golfclubs mit mehr als 2000 Spielerinnen nehmen 2014 an der jährlichen Pink-Ribbon-Deutschland Damentag Serie teil. Deutschlandweit spielen Golferinnen zwischen Juni und Oktober einen Tag lang im Zeichen der pinkfarbenen Schleife - dem internationalen Symbol im Kampf gegen Brustkrebs – und zeigen damit ihre Solidarität mit betroffenen Frauen und ihren Familien. Zugleich soll die wichtige Bedeutung der Früherkennung gestärkt werden.

23 Damen golften am 01.07.2014 beim Pink-Ribbon Damentag auf unserer Anlage. Alle Teilnehmerinnen erhielten ein besonderes Tee-Off-Geschenk inklusive Informationsmaterial. Gestartet wurde jeweils mit einem „Pinkball“. Außerdem trug jede Spielerin ein pinkfarbenes Kleidungsstück. Das Startgeld in Höhe von 15 € wurde komplett gespendet. Auch Damen, die nicht am Turnier teilnahmen, zeigten ihre Spendenbereitschaft, so dass ein Betrag von über 500 € für den guten Zweck erspielt wurde. Ladies-Captain Gabi Berg war mit diesem Ergebnis sehr zufrieden und wird dieses Turnier in der nächsten Saison gern wieder „ins Haus“ holen.