Landesmannschafts-Meisterschaft AK50 Liga3 endet mit erneutem Aufstieg

Am Wochenende 11.-13.August fand die LMM AK50 im Bremer Golfclub Oberneuland statt.

Teamcaptain Frank Siepert hatte Anfang des Jahres das Ziel „Aufstieg in Liga 2“ ausgelobt, aufgrund der Tatsache, dass mit Oliver Salge und Christian Menzel 2 starke Spieler das Alter von 50 dieses Jahr erreichen und damit spielberechtigt sind.

Leider wurde diese Euphorie schnell gedämpft, da die beiden o.g. leider für diesen Spieltag absagen mussten und darüber hinaus Kai Knischewski wegen einer Familienfeier nur am ersten Tag teilnehmen konnte. Diese personelle Lücke konnte trotz größter Anstrengungen nicht geschlossen werden, so dass schon vor Anreise feststand, dass für den Spieltag am Sonntag kein Streichergebnis zur Verfügung stehen würde.

Trotz allem reisten Jens-Peter Otte, Michael Bätge, Matthias Keune, Kai Knischewski, Harald Bergmaier und Frank Siepert am Freitag nach Bremen, um den Golfplatz des GC Oberneuland in einer Einspielrunde kennen zu lernen. Das Wetter war am Freitag sehr freundlich und der Platz in einem guten Pflegezustand. Allerdings präsentierte er sich als sehr eng und mit vielen Wasser-Hindernissen ausgestattet auch als äußerst schwierig zu spielen.

Am Samstag war starker Regen angesagt und so machten wir uns mit Regenbekleidung und Schirmen bewaffnet auf die Runde. Es standen 3 Vierer auf dem Programm, wobei die beiden besseren Ergebnisse in die Wertung gelangen sollten und das 3. Ergebnisse „dem Streicher zum Opfer fallen“ sollte. Nach einer Stunde begann der angekündigte Starkregen und dauerte mehr als 2 Stunden an.

Trotz der widrigen Umstände brachten Frank Siepert/Jens-Peter Otte und Michael Bätge /Matthias Keune jeweils eine, den Umständen entsprechend gute, 89 ins Clubhaus, während Kai Knischewski / Harald Bergmaier das Streichergebnis beisteuerten. Dies reichte, um nach Tag 1 den 2.Platz der 12 teilnehmenden Mannschaften, hinter dem GC Green Eagle, zu belegen.

Am Sonntag standen die Einzel auf dem Programm. Wir mussten, da wir nur 5 Spieler aufbieten konnten, sehr konzentriert agieren. Das Wetter spielte uns an diesem Tag keinen Streich und so gelang das Unmögliche, nämlich das Erreichen des gesteckten Saisonziels Aufstieg als insgesamt 3. des Zwölferfeldes. Erster wurde ungefährdet der GC Green Eagle mit insgesamt 597 Schlägen, gefolgt vom GC Bremer Schweiz (611), der uns aufgrund des fehlenden Streichers überholte. Mit 619 Schlägen belegten wir den dritten Platz, 15 Schläge vor dem 4. Platzierten GC Bad Salzdetfurth.

Hervorzuheben ist Michael Bätges sensationelle Runde mit nur 77 Schlägen und damit dem besten Ergebnis des Turniers .

Im nächsten Jahr treten wir dann in Liga 2 an!

Platzinfo

Platz:geöffnet
Grüns:Sommergrüns
Carts:erlaubt
Trolleys:erlaubt
Gastro:offen