Clubmannschaft

 

Ihr Ansprechpartner //

Captain Dan Belke
Tel. 05346-2735
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Informationen zur Clubmannschaft //

Wir nehmen für den Golf Club Salzgitter/Liebenburg e.V. jährlich an den GVNB-Mannschaftsmeisterschaften in Gruppe 7 teil, in die wir durch zwei hart erkämpfte Aufstiege in den letzten Jahren gelangten. Hierbei handelt es sich um ein zweitägiges Turnier, welches  über Auf-/Abstieg entscheidet. Am Samstag bestimmt das Ergebnis aus 6 Einzel-Zählspielen und 3 Vierer-Zählspielen, ob wir am Folgetag um den Klassenerhalt oder um den Aufstieg spielen. Am Sonntag werden zunächst 3 Vierer-Matchplays gespielt, bevor es mittags in den sich anschließenden 6 Einzel-Matchplays noch einmal darum geht möglichst viele Partien für uns zu entscheiden. Dasjenige Team, dem es gelingt, mindestens 5 Punkte auf sich zu vereinen, gewinnt das Match.

Unsere Trainingszeiten //

Gemeinsam mit unserem Coach Max Greil arbeiten wir jeden Freitag von 17 bis 19 Uhr auf der Range, aber auch auf dem Platz an Technik und Taktik. Aber natürlich trifft man uns nicht selten auch außerhalb dieser Trainingszeiten auf Putting Grün, Driving Range und Platz an. Wir freuen uns immer darüber mit neuen Gesichtern auf die Runde zu gehen, sprecht uns gerne an.

Unser Mannschaftskader //

Gemäß des Vorstansbeschlusses vom 4.Mai 2010 setzt sich unser Clubmannschaftskader wie folgt zusammen: 

 9 Spieler nach Hcp.   3 Wild Cards  bis zu 3 Jugendplätze  
 Christian Menzel  Sebastian Brühl  Emil Pankosch  
 Dan Belke  Katrin Fürtauer
 
 Sven Jakobsohn  Matthias Keune
 
 Wieland Manig    
 Michael Bätge    
 Frank Siepert    
 Meike Nause    
 Harald Bergmaier    
 Thomas Meisner    

 

SAISON 2017

Klassenerhalt souverän gesichert //

In diesem Jahr wurden die GVNB-Mannschaftenmeisterschaften Gruppe 7 am Wochenende des 23. bis 25. Juli in unserem Nachbarclub GC Bad Salzdetfurth ausgetragen. Während sich die Mannschaft am Freitag noch bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam einspielte, sollten die beiden Turniertage von Windböen und zahlreichen Regenschauern begleitet sein.

Samstag stand zunächst traditionell das Einzel-Zählspiel auf dem Programm, bei welchem sechs Spieler ihr Können auf dem Waldplatz nahe Hildesheim unter Beweis stellen mussten. Dies gelang der Mannschaft, allen voran Sven Jakobsohn, der mit 79 Schlägen das beste Einzelergebnis der Clubmannschaft spielte, sehr gut. So hieß es nach den Einzeln Platz 4. Nach einer kurzen Pause startete das Vierer-Zählspiel, bei dem das Gespann um Dan Belke/Christian Menzel (84 Schläge) und Meike Nause/Sven Jakobsohn (88 Schläge) Ergebnisse im Mittelfeld verbuchen konnte. Leider reichte dies nicht aus, um einen Platz unter den besten vier Teams zu erringen. Lediglich 3 Schläge fehlten auf Platz 3 und damit der Chance auf den Aufstieg.

Sonntag hieß das klare Ziel Klassenerhalt! Von Anfang an demonstrierte die Clubmannschaft ihre Dominanz gegen die Gegner aus dem GC Am Deister. 3,0 : 0,0 hieß es nach den Vierern, die alle verfrüht zu unseren Gunsten entschieden werden konnten. In den Einzeln galt es die noch notwendigen zwei Punkte zum Klassenerhalt zu sichern. Sowohl Frank Siepert, als auch Michael Bätge zeigten sich in Top-Form und gewannen ihre Matches deutlich mit 5 auf 3. Meike Nause kämpfte bis zum Schluss und konnte ihr Match mit dem letzten Putt an Bahn 8 noch zum All square ausgleichen. Mit 5,5 : 3,5 endete das Matchplay schlussendlich zu unseren Gunsten. Damit war der Klassenerhalt gesichert.

Einen besonderen Dank möchten wir auf diesem Wege noch Emil Pankosch aussprechen, der die Mannschaft über drei Tage als Caddy begleitet hat. Wir hoffen sehr, dass er uns schon im nächsten Jahr auch spielerisch tatkräftig unterstützen kann.

 

SAISON 2016

Clubmannschaft verpasst Aufstieg in Gruppe 6 knapp //

Am Wochenende des 19. bis 21. August fanden die GVNB-Mannschaftsmeisterschaften Gruppe 7 im GC Sieben Berge statt. Bereits die Einspielrunde am Freitag machte klar, dass in den kommenden Tagen ein sportlich anspruchsvoller Platz zu bewältigen war. Neben den schmalen, in das Waldgebiet eingebetteten ersten 9 Loch, forderten uns auf den zweiten, deutlich offener gestalteten 9 Loch, zahlreiche Doglegs sowie Grün- und Fairwaybunker.

Am Samstag starteten wir um 8 Uhr mit den Einzel-Zählspielen, in denen ein starkes Mannschaftsergebnis verbucht werden konnte. Obwohl unser schlechtestes, in die Wertung eingehende Ergebnis, bei 88 Schlägen (17 über Par) lag, reichte dies zunächst "nur" zu einem 6.Platz in der Zwischenwertung. Am Nachmittag hieß es dann nochmal einmal volle Konzentration auf die Vierer-Zählspiele. Stark spielten dabei vor allem Frank Siepert und Sven Jakobsohn auf, die mit einer 80er-Runde als bester Vierer (ohne Professionel) das Feld anführten! Auch Sebastian Brühl und Thomas Meisner zeigten sich mit 83 Schlägen in Top-Form, sodass das Ergebnis von Dan Belke und Christian Menzel mit 84 Schlägen (13 über Par) nicht mehr in die Wertung einging! Diese geschlossene Viererleistung ließ die Clubmannschaft in der Gesamtwertung auf den 3.Platz vorrücken. Damit war zugleich der Klassenerhalt vorzeitig gesichert.

Am Sonntag spielten wir gegen die am Vortag zweitplatzierte Mannschaft des GC Am Harrl. Dieses Mal starteten wir mit den Vierer-Matchplay-Partien in den Tag. Bei diesen erwies das Duo Frank Siepert und Sven Jakobsohn erneut ihre starke Form, sodass durch ein 5&3 die ersten Punkt für den Golf Club Salzgitter/Liebenburg verbucht werden konnten. Unsere übrigen Vierer mussten sich, auch aufgrund des stark aufspielten Harrler Playing Pros, der gegnerischen Mannschaft geschlagen geben.

Mit einem Rückstand von 1,0 : 2,0 gingen wir  mittags in den Einzel-Matchplay-Partien. Hervorzuheben ist hierbei insbesondere die Leistung von Harald Bergmaier, der sich gegen den Playing Pro (!) der Harrler Mannschaft erst auf dem letzten Loch geschlagen geben musste. Leider stand auch bei der Mehrheit der übrigen Partien das Glück nicht auf unserer Seite, sodass das Matchplay mit 3,5 : 5,5 zu unseren Ungunsten verloren ging. Trotzdem sind wir stolz auf unsere Leistungen und freuen uns schon jetzt auf die GVNB-Mannschaftsmeisterschaften im nächsten Jahr!

Nicht zuletzt möchten wir unseren Mitbewerbern des GC Am Harrl herzlich zu ihrer guten Leistung gratulieren. Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege viel Erfolg im Jahr 2017 in Liga 6.

 

SAISON 2015

Clubmannschaft verliert Kampf um Klassenerhalt im GC Soltau //

Bei den diesjährigen GVNB-Mannschaftsmeisterschaften Gruppe 6 waren wir vom 9. bis 11. Juli im GC Soltau zu Gast. Der charakteristische Parkland-Stil der Par 73-Anlage versprach ein spannendes Wochenende. So galt es neben den zahlreichen Wasserhindernisse auch einige knifflige Doglegs zu überwinden.

Samstag starteten bereits ab 8 Uhr sechs unserer Spieler in das Einzel-Zählspiel. Hervorzuheben war hierbei vor allem die Runde von Sven Jakobsohn, der mit 79 Schlägen (6 über Par) das fünfbeste Ergebnis aller Teilnehmer spielte. Zwischenzeitlich lagen wir damit auf einem geteilten 6.Platz. Also hieß es bei den Vierer-Zählspielen am Nachmittah noch einmal alles geben und volle Konzentration! Das beste Viererergebnis unserer Mannschaft spielten Meike Nause und Sven Jakobsohn mit 86 Schlägen (13 über Par). Leider reichte diese Leistung für diesjährige Teilnehmerfeld nicht aus, sodass wir in der Gesamtwertung nicht über einen 7.Platz hinaus kamen. Wie ausgeglichen die teilnehmenden Mannschaften waren, zeigt die Tatsache, dass uns lediglich 11 Schläge (nach 8 gewerteten Runden) zu Platz 4 und damit der Chance, um den Aufstieg zu spielen, fehlten.

Damit war das Ziel für Sonntag klar: Den Klassenerhalt sichern! Gegen fulminant aufspielende Vierer-Gegner aus dem GC Rehburg-Loccum leichter gesagt als getan. In allen Vierer-Matchplay-Partien fiel die Entscheidung erst auf den letzten zwei Bahnen. Leider war der Putt-Gott dabei nicht auf unserer Seite, sodass wir lediglich 0,5 Punkte auf unser Konto verbuchen konnten. 

Mit einem Rückstand von 0,5 : 2,5 nahmen wir dann am Mittag noch einmal den Kampf auf. Zwischenzeitlich keimte Hoffnung auf, als wir in der Mehrheit der Einzel-Matchplays führten. Auch diese wurden fast alle auf den letzten zwei Bahnen entschieden. Leider erneut zu unseren Ungunsten, sodass es uns nicht gelang das ausgegebene Saisonziel Klassenerhalt zu realisieren. Das Endergebnis lautete 3,0 : 6,0.

Die diesjährigen GVNB-Mannschaftsmeisterschaften Gruppe 6 haben uns gezeigt, in welchen Bereichen Nachholbedarf besteht. In der neuen Saison werden wir mit unserem Coach Max Greil vermehrt an unseren Vierern arbeiten müssen, um künftig sowohl im Zählspiel, als auch im Matchplay zu überzeugen. Wir sind guten Mutes und schon jetzt motiviert in der nächsten Saison wieder anzugreifen!

 

SAISON 2014

Turnier der Clubmannschaft wieder ein voller Erfolg //

Am Samstag, dem 21. Juli, richtete unsere Clubmannschaft mit viel Liebe wieder ihr bereits berühmtes Turnier als Dank für die Unterstützung durch den Clubvorstand und die Mitglieder aus. Wie immer standen neben dem Golfspiel Spaß und Unterhaltung im Vordergrund. Daher wurde auch ein 2er-Scramble als Spielform gewählt.

Ab 10 Uhr schickte Herrencaptain Sven Jakobsohn die 44 Teilnehmer mit einem schönen Teepräsent auf die lange Runde. Bereits an Bahn 2 wurde der erste von drei Nearest to the pin-Wettbewerben ausgespielt. Am Grün der 4 wartete schon die nächste Aufgabe: hier musste jeder Mitspieler "spiegelverkehrt" putten. Drei Putts waren also für manchen schon ein Segen. Danach gab es gleich eine Stärkung mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen bei Kathrin Fürtauer und Frank Siepert in der Hütte am Abschlag 5/9 und zur Abwechslung ein Clubmannschaftsmemory, bei dem Wissen über unsere Mannschaft gefragt war. An der 6/8/14 hatten Harald Bergmaier und Meike Nause eine Grillstation aufgebaut und versorgten die Teilnehmer zünftig mit Bier und Bratwurst. So mancher konnte danach keinen Schläger mehr am prall gefüllten Bauch vorbeischwingen und nutzte die Gelegenheit, sich einen Abschlag von unseren Youngstern Sebastian Brühl und Laurin Hickmann für einen Euro zu kaufen, die sich ordentlich ins Zeug legten. Christian Menzel verdingte sich als Kameramann und filmte zahlreich Szenen, wie z.B. den Abschlag an der 11, der an diesem Tag mit dem Tennisschläger ausgeführt werden musste. Diese Szenen sorgten nach der Runde im Clubhaus für Kurzweilm, sowie ein Puttturnier, das Frank Besteher ausrichtete. An der Hütte der 17 war zum krönenden Abschluss ein Stand aufgebaut, an dem Dan Belke und Thomas Meisner den wackeren Scramblern Weißwein und Crostinis mit verschiedenen selbstgemachten Buttersorten als kulinarisches Highlight servierten. Das Turnier wurde von allen Spielern gelobt. Beispielhaft einige Zitate:

Josef Blonski: Das Turnier war wieder super geplant, bis hin zur Regendusche, die ich als Abkühlung brauchte.

Kalli Meyer: Die Clubmannschaft hat bewiesen, dass sie die Unterstützung durch den Club wert ist.

Marek Szkopinski: Vielen Dank, ich habe noch niemals eine solch kurzweilige 7-Stunden-Runde gespielt.

Auch die Clubmannschaft bedankt sich nochmals für den tollen sportlichen Einsatz aller Mitspieler und die ganzjährige Unterstützung durch Vorstand und Mitglieder.