Teilnehmerrekord beim Preis der Sparkasse Goslar/Harz

Der regelmäßig seit 1989 ausgespielte Preis der Sparkasse wartete mit einem Teilnehmerrekord auf. 77 Spielerinnen und Spieler hatten sich für das traditionsreiche, vorgabenwirksam gespielte Turnier angemeldet. Das war die stärkste Beteiligung in der langjährigen Geschichte der Sparkassenturniere. Gespielt wurde um Brutto- und Nettopreise in drei Handicap-Klassen und den Gesamtnettopreis der Sparkasse. Zusätzlich gab es für jugendliche Teilnehmer 3 Sonderpreise zu gewinnen, was einige der ganz jungen Spieler des Clubs motiviert hatte, teilzunehmen. Die Jugendpreise konnten schließlich Emil Pankosch, Sebastian Brühl und Torben Schwiedernoch mit nach Hause nehmen.

pma-foto/sonnemann


Der 1. Brutto ging bei den Damen an Ulrike Greul aus Salzgitter und bei den Herren an Marcus Manig vom Braunschweiger Golf Klub.
Nettopreise in der Klasse A bis HCP 17,1 gewannen Olaf Kmiec, Thomas Meisner und Heinz Berg. In der Nettoklasse B HCP 17,2 - 27,4 belegten Florian Skiba, Benjamin Bartram und Frank Pelludat die ersten Plätze.  In der Nettoklasse C HCP ab 27,5 siegten Dennis Noschka, Olaf Sauer und Sabine Aniol.
Der Sonderpreis der Sparkasse Goslar/Harz wurde von Olaf Sauer gewonnen.

pma-foto/sonnemann